facebook-pixel

Apple Pay mit Kontist nutzen

Mobile Payment ist State of the Art. Einfach kurz die App geöffnet oder direkt im Safari-Browser die entsprechende Zahlungsmethode angewählt und schon wird direkt über die Schnittstelle bezahlt. Das Ganze funktioniert grundsätzlich mit jedem passenden Gerät (von Apple). Ab jetzt sind Kontist-Nutzer dabei.

Apple Pay zu installieren ist ganz einfach:

Möglichkeit 1 : 

Du öffnest die Apple Wallet App und klickst ganz einfach auf das Pluszeichen und fügst Deine Kontist Karte hinzu indem du deine Kartendetails angibst. Apple führt dich ganz unkompliziert durch den Prozess durch. Und schon ist deine Kontist Karte der Apple Wallet hinzugefügt.

Möglichkeit 2:

Du gehst in die Kontist App auf klickst auf “Karten”. Hier kannst du nun deine normale oder auch die virtuelle Karte hinzufügen. 

Apple Pay ist dabei zu 100 Prozent kontaktlos und sicher. Kontaktlos ist es, weil es beim Smartphone oder bei der Apple Watch mittels NFC-Chip passiert (das ist der Mikrochip, der den kontaktlosen Austausch von Informationen des Geräts mit beispielsweise einem Kassenterminal ermöglicht). Beim Online-Shopping über den Safari-Browser auf deinem iPad oder Mac besteht der einzige Kontakt zwischen dir und dem Touchscreen beziehungsweise deinem Finger und der Tastatur. 

Sicher ist es, weil Apple Pay die „echten“ Daten deiner Bankkarte gar nicht erst speichert, sondern eine Pseudonummer nutzt, die von der Bank ausgegeben wird. Apple Pay ist also vor allem die Schnittstelle zwischen deiner Kontist Visa Karte und der Zahlstelle, die Apple Pay akzeptiert – was weltweit immer mehr der Fall ist. 

In Zukunft schnell ĂĽberall mit Apple Pay zahlen

Eine Zahlung mit Apple Pay durchzuführen ist super einfach. Beim Online-Shopping bestätigst du einfach, dass du mit Apple Pay zahlen möchtest. Deine Daten sind ja über iCloud hinterlegt. 

Beim Zahlen mit dem Smartphone an der Kasse musst du die Zahlung lediglich autorisieren. Dies geschieht per Face ID, Touch ID oder per PIN. Das Gerät wird dafür an das Kartenlesegerät gehalten, an der gleichen Stelle, an der auch das kontaktlose Zahlen mit der Karte möglich ist. So ist sichergestellt, dass auch nur du zahlen kannst. Achtung: Bei Kleinstbeträgen ist es möglich, dass diese Sicherheitsabfrage nicht nötig ist. Dies lässt sich aber in aller Regel einstellen. 

Beim Zahlen mit einer Apple Watch musst du die seitliche Taste zweimal betätigen und dann die Karte auswählen. Die Apple Watch wird dann an das Kartenlesegerät gehalten und die Zahlung wird durchgeführt. Ein kurzes Signal bestätigt dir dann die vorgenommene Zahlung.

Du kannst mit Apple Pay an folgenden Orten zahlen:

- an Kartenlesegeräten, die kontaktloses Zahlen und explizit Apple Pay unterstützen

- direkt im Browser (ĂĽber Safari)

- in Apps (wobei du dein Kontist Geschäftskonto vielleicht besser nicht für Mikrotransaktionen in Spiele-Apps nutzen solltest)

Sicherheit mit Apple Pay

Apple Pay speichert keine Bankkarten-Informationen. Stattdessen wird bei jeder Transaktion auf einen Code zurückgegriffen, der vom Bankinstitut für deine Karte generiert wird. Der Zahlungsempfänger weiß zwar, dass der Betrag auch von einem Bankkonto abgeflossen ist, kennt aber weder die Kartennummer noch sonstige Informationen. Deine Daten werden stattdessen mit deinem Account bei Apple verbunden. Apple selbst greift bei Apple Pay lediglich auf deinen Standort zu (was sich deaktivieren lässt) und verlangt von dir zur dauerhaften und sicheren Nutzung die ständige Verbindung des Gerätes mit iCloud und regelmäßige Updates des Betriebssystemes. 

Sollte dein Gerät mal gestohlen werden oder der Verbleib ist unklar, lässt sich Apple Pay sperren beziehungsweise die hinterlegten Daten lassen sich über die Gerätesuche-Funktion einfach löschen. So stellst du sicher, dass wirklich nichts passieren kann.

Du selbst kannst die Transaktionen übrigens einsehen – sowohl in den Auszügen bei Kontist (natürlich) als auch bei Apple Pay selbst. Es ist nur der Händler, der Zahlungen durch dich nicht zu dir zurückverfolgen kann.

Die jüngsten Ansprüche an die sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung bei kontaktlosen Zahlungsvorgängen sind durch Apple Pay dabei auch erfüllt. Mit Apple Pay zu bezahlen ist auch immer dann deutlich schneller, wenn du ansonsten eine PIN oder ein Passwort (beim Online-Shopping) eingeben müsstest. Schließlich lassen sich Bezahlungen per iPhone oder Apple Watch durch ein paar Berührungen oder durch einen Blick authentifizieren.

Apple Pay ist definitiv modern und, aufgrund des stets wachsenden Bedürfnisses nach kontaktlosen, schnelleren und sicheren Zahlungsmethoden, wachsend: Immer mehr Stellen akzeptieren Apple Pay und immer mehr Besitzer von Apple-Geräten nutzen es. Und nun kannst du auch dein Kontist Konto mit Apple Pay verbinden – für eine bequeme und schnelle Zahlungsabwicklung im Zeitalter des digitalen Bankings.

Do your thing, not your taxes