facebook-pixel

Freelance-Arbeit online finden, so geht es!

Weltweit arbeiten aus dem eigenen “Home Office”

Das ist genau das, was ich 4 Jahre lang gemacht habe.

Ich saß bis vor kurzem in Sarajevo, in einer 3 Zimmer Wohnung (für die ich 125€ im Monat gezahlt hatte) und habe für Firmen in New York, Shanghai, Hamburg, Beijing, Singapur, etc. gearbeitet, für einen Stundenlohn von 50-120 USD pro Stunde.

Freelance Arbeit Finden

Es war nicht so, dass ich einen global anerkannten Namen in der Industrie hatte und die Angebote einfach reinkamen und auf mich zugeschnitten waren.

Ich habe nur recht schnell verstanden, dass es in der Zeit in der wir Leben, keinen Unterschied macht, wo du sitzt, so lange du gute Arbeit leistest, und diese auch zeitlich lieferst.nd dabei ist es absolut unwichtig, ob du in einem Home Office sitzt, oder deinen Laptop weltweit, von Hong Kong bis Chicago mitnimmst und unterwegs arbeitest.

Ich habe es als Bosnier jahrelang geschafft die Arbeit eines deutschsprachigen Freelancers in der Kreativwirtschaft zu machen, also was hält dich davon ab?

Angebot und Nachfrage?

Die Digitale Marktwirtschaft ist hungrig nach Kreativfachkräften, insbesondere wenn diese 2 oder mehrere Sprachen beherrschen, denn die einzige Grenze die heute noch existiert, ist die Sprachbarriere, und diese kann mit Zeit und Übung umgangen werden.

Freelancer Office

Die Nachfrage nach Kreativfachkräften in den folgenden Bereichen steigen seit Jahren an:

  • Marketing
  • Design
  • Web Development
  • App Development
  • Consulting
  • Project Managment

Nach meiner Erfahrung sind außerdem dies die Sprachen, die am meisten gesucht (und am besten bezahlt) werden:

  • Deutsch
  • Chinesisch
  • Japanisch
  • Spanisch

Englisch wird als Selbstverständlich angesehen, und ist schon längst “Muttersprache des Internets” .

Kontist - Banking for freelancers

Do your thing, not your taxes

Learn more

Also, wenn du Englisch und Deutsch sprichst (was immerhin 31 Millionen Deutsche machen), hast du schon einen riesen Vorteil bei der Jobsuche in der digitalen Welt.

Was ist ein “Freelancer” in der globalen Wirtschaft

Überlege kurz mal für dich selber:

“Kann die Arbeit / die Dienstleistung, die ich in Deutschland schon liefere auch Global angewendet / verkauft werden?”

Falls die Antwort ein klares “Ja” ist, dann kannst du auch weltweit Arbeit finden.

Ob es sich dabei um kurze “Giggs” oder Vollzeit Arbeit handelt, spielt gar keine Rolle, alles ist möglich.

Du kannst schonmal dein Portfolio kurz ins Englische übersetzen, denn Firmen wie Zapier, Buffer, TopTal, um nur ein paar von den Großen zu nennen, geben es schon ganz auf, Büros aufzumachen und pflegen nun die “Remote Work” Kultur. Es scheint zu funktionieren.

Arbeitsangebote in Slack Communities

Slack für Freelancer

Die älteren Jahrgänge werden sich noch an die Zeit des Festnetzmodems und der MIRC Gemeinden (Communities) errinern.

MIRC war revolutionär. Es erlaubte uns, uns endlich mit Menschen weltweit, unverbindlich zu verbinden, Gedanken und Erfahrungen auszutauschen. Es war ein Grundbaustein für die jetzige globale Verbundenheit.

Slack, welches eigentlich für interne Team Kommunikation entwickelt wurde, tritt langsam aber sicher in die großen, und schon lange Zeit leeren Fusstapfen von MIRC ein.

Es entwickeln sich täglich neue Slack Gruppen und Communities, und viele davon haben tausende Mitglieder die miteinander lachen, arbeiten, voneinander lernen und Interessen teilen.

Deshalb ist es auch kein Wunder dass es mittlerweile auch einige Slack Communities gibt, die auch einen #hiring Kanal haben, bei dem die verschiedensten Job Angebote, auf Projekt Basis, oder auch langfristig angeboten werden.

Globale Verbundenheit der Freelancer

Die besten vier Slack Communities um Arbeit zu finden:

OnlineGeniuses.com

Die OG community wurde 2015 vom New Yorker David Markovich ins Leben gerufen, und wurde sehr schnell zu der am schnellsten wachsenden, kostenlosen, Community in diesem Bereich.

Die Community ist zum größten Teil in der Marketing Industrie zuhause, und bietet auf wöchentlicher Basis ein “ AMA ” (Ask me anything) Event mit Industriegrößen wie Rand Fishkin (Moz), Hiten Shah (Crazy Egg, Kissmetrics), Oli Gardner (Unbounce) oder Gabriel Weinberg (DuckDuckGo).

Die Arbeiten, die man bei OnlineGeniuses finden kann sind meistens mit der Marketing Industrie verbunden:

  • Design
  • Copywriting (Werbetexte erstellen)
  • Kampagnenverwaltung für Facebook, AdSense, Twitter, etc…
  • Social Media Managment,
  • Project Managment
  • Programierarbeiten für Web und Mobil in den verschiedensten Programiersprachen
  • Und weitere
OnlineGeniuses Jobs für Freelancer

Seit neuestem werden auch alle Job-Angebote auf der Website von OnlineGeniuses gespeichert, sodass man unter jobs.onlinegeniuses.com auch eine sehr gute Übersicht zu verfügbaren Jobs bekommt. Weitere Slack Communities, in denen es Sinn macht nach “remote” Arbeit Ausschau zu halten sind:

Nicht alle Communities sind gratis, aber wenn man in einer mal einen bezahlten Job landet, hat sich das Investment schon selber rentiert, und einen Job findet man sicherlich.

Jobbörsen mit Angebote für “Remote” Freelancer

Inbound.org Eigentlich ist inbound.org eine Community von Inbound Marketing Professionellen mit über 160.000 Mitgliedern, die außer sehr anregenden Diskussion auch den neuesten und qualitativ hochwertigsten Inhalt für alle Marketing Enthusiasten anbietet.

Jedoch wurde dem Team von inbound.org auch sehr schnell bewusst, dass bei so einer großen Community, ein “Job Board” einen enormen Mehrwert für die Besucher bieten würde.

Heute findet man auf inbound.org Anzeigen von kleinen und großen Firmen in der Marketing Industrie. Viele suchen zwar immer noch lokale Fachkräfte, aber es gibt auch genügend Angebote für “Remote”-Jobs, und die können sich auch sehen lassen.

Startup Jobs Startups haben zumeist bedarf nach hochqualifizierten / hocherfahrenen Fachkräften. Für sie spielt es kaum eine Rolle ob du vor Ort oder von Zuhause arbeitest.

Die “Heimarbeit” wird sogar als passender gesehen, da klassische Arbeitaufteilung und Unternehmenstrukturen in der Startup-Welt am laufenden Band umgeworfen und als “démodé” abgestempelt werden.

Bei Angel.co “Startup Jobs” findet man eigentlich alles was das Herz eines Digitalen Nomaden begehrt.

Von Festanstellung mit gutem Monatslohn, über kurzfristige, auf Projekten basierenden Arbeiten, über langfristige Partnerschaften mit Startups, die mit einem Hybrid Entlohnungsystem arbeiten aus Festlohn plus Mithaberschaft (Equity).

Weitere Jobportale bei welchen man auch Remote Arbeit findet:

UpWork und TopTal - 2 Seiten einer Medaille

Während UpWork den Ruf hat, “Die Jobbörse für billige Arbeitskraft” zu sein, steht TopTal auf der ganz anderen Seite der Preisstufe und liefert, eigenen Angaben nach, “Die top 3% der Freelance Talente” zu einem “angemessenen” Preis.

Ein weiterer Unterschied zwischen den beiden ist, dass UpWork sein Geld aus den Einnahmen der Freelancer macht. Zwischen 15% und 5% der Gesamteinnahmen des Freelancers wird von UpWork als Gebühr veranschlagt. TopTal macht sein Geld direkt vom Endkunden und nimmt, von den Qualifikationen des vermittelten Freelancers abhängig, $2000 bis $3000 pro vollzeit Arbeitswoche.

Was ist für dich als Freelancer besser?

Es gibt noch einen sehr wichtigen Unterschied zwischen TopTal und UpWork, und das ist der Einstieg ins Freelancing über diese Plattformen.

Bei UpWork kannst du schon Heute ein Profil erstellen, und dich für Arbeit anmelden. Um jedoch wirklich gut bezahlt zu werden, musst du schon etwas Zeit investieren und dir Schritt für Schritt ein Porftolio aufbauen, sonnst wird deine Anmeldung kaum Eindruck hinterlassen.

Wenn man sich mal die Jobangebote auf UpWork anschaut, merkt man schnell, dass alles mögliche gesucht und auch gefunden wird. Von Übersetzungen, über Web Development, Design, SEO, Buchhaltung, Beratung, und das für die verschiedensten Weltsprachen.

Und wenn dir jemand sagt bei UpWork gibt es keine gut bezahlte Jobs, kannst du sicher sein, dass diese Person es niemals richtig probiert hat.

UpWork Jobs für Freelancer

Hier sind ein paar Tips für Einsteiger bei Upwork, die ich vor ein paar Jahren veröffentlicht habe.

Bei TopTal geht das nicht so einfach…

TopTal testet alle neuen Freelancer auf “Herz und Nieren” und hält so auch das Versprechen, nur die “Top 3%” zu liefern. Außerdem findet man auf TopTal auch nicht Arbeit in allen Branchen. Der Fokus von TopTal liegt auf Programmierern und Designern (UI / UX Designer meistens). Als Blogger, Copywriter, Marketing Fachkraft oder Buchhalter kommt man da nicht rein.

Aber wenn man einmal drin ist, ist man TopTal zertifiziert, und die Jobs die einem Angeboten werden werden auch vergleichsweise sehr gut bezahlt. Das macht TopTal zu einer beliebten Wahl für Entwickler und Unternehmen.

Entwickler werden gut bezahlt, und Unternehmen wissen, dass die angeheuerten Entwickler auch sehr gute Arbeit liefern werden.

Weitere Platformen für Freelance Arbeit:

Freelancer.com : Ähnlich wie UpWork, nur weniger deutschsprachige Arbeitsangebote PeoplePerHour : Zumeist auf Web Projekte basiert, Developer, Designer, SEO, Marketing, PPC Fachkräfte können da recht einfach Arbeit finden. Guru Guru hatte die selbe Vision wie TopTal, hat die Türen aber weit aufgemacht und wurde mit der Zeit nur eine “weitere” Freelance Plattform, die immer noch aber, sehr gute Angebote für Designer, Programmierer und weitere Kreativfachkräfe anbietet.

Und was gibt es sonnst noch?

Vieles... Wo auch immer eine menschliche Interaktion stattfindet, kann das Endresultat auch ein Arbeitsangebot sein. Und wir sind jetzt ja ein "globales Dorf", zu jederzeit nur einen Tastendruck von der Welt entfernt.

Deshalb habe ich auch in den letzten paar Jahren Arbeit auf die verschiedensten Arten und Weisen finden können.

Manchmal habe ich tagelang nach dem passenden Job gesucht, manchmal wurde er mir aus einem unverbindlichen Gespräch heraus einfach angeboten. Jedoch gibt es keine Garantie ob und wann man einen Job finden wird, und ob dieser nur kurzfristig oder eher doch langfristig sein wird.

Sehr wichtig ist es daher sich in einer "nützlichen" Umgebung sichtbar zu machen.

Professionelle Interessen kreiren oft einen Gravitationspunkt in der digitalen Landschaft, Experten verbinden sich in Communities und Foren, für Programierer ist es www.stackoverflow.com für SEO Experten www.moz.com , für Marketing haben wir inbound.org .

Wenn man eine Community von Experten aus dem eigenen Feld findet, sollte man auch Zeit investieren und sich in dieser Community einen Namen aufbauen. Hilfreiche Antworten, zusammenarbeit mit anderen Freelancern aus der selben Branche, und selbst informelle Unterhaltungen, führen dazu, dass du gesehen wirst, und dass deine Expertise annerkannt wird.

Ich hoffe dieser Beitrag war für dich hilfreich. Folge uns auf Facebook oder Twitter , und falls etwas bei diesem Beitrag noch unklar geblieben ist, einfach fragen - ich bin täglich online und antworte gerne auf alle Fragen.