facebook-pixel

Zeitmanagement-Methoden

Es ist sehr wichtig, dass du effektive Strategien für die Verwaltung deiner Zeit entwickelst, um die Balance zwischen den Zeitanforderungen des Jobs oder des Studiums und der Freizeit zu wahren. Zeitmanagement-Fähigkeiten sind wertvoll im Job, aber auch in vielen anderen Aspekten des Lebens.

Manchmal scheint es, dass es nicht genug Zeit gibt, um alles zu tun, was du tun musst. Dies kann zu großem Stress führen. Sobald du Wege findest, deine Zeitmanagement-Fähigkeiten zu verbessern, kannst du auch beginnen, deine Routine und Verhaltensweisen anzupassen, um jeglichen zeitlichen Stress in deinem Leben zu reduzieren. Gutes Zeitmanagement ist entscheidend für deinen Erfolg! Mit einem effektiven Zeitplaner und einer Master-Liste kannst du jedes Ziel, dass du dir in den Kopf setzt erreichen. Zeitmanagement-Methoden solltest du nutzen um maximale Produktivität und gute persönliche Organisation zu haben. Für diese Methoden wirst du Zeit brauchen um sie zu lernen und zu meistern, aber durch die bessere Effizienz und Effektivität die du auf diese Weise gewinnst, wird es sich langfristig lohnen.

Das erste Zeitmanagement-Werkzeug, das du brauchst, ist ein Zeitplaner, der alles was du planst und in deinem Leben organisierst beinhaltet. Ein guter Zeitplaner ermöglicht dir jährlich, monatlich, pro Woche und pro Tag zu planen. Neben das, enthält er auch eine Master-Liste, wo du alle deine Aufgaben, Ziele oder erforderliche Tätigkeiten wenn sie aufkommen erfassen kannst. Die Master-Liste wird dann zum Kern deines Zeitplanungssystems. Aus dieser Liste kannst du einzelne Aufgaben verschiedenen Monaten, Wochen und Tagen zuordnen. Der zweite Teil des Zeitplanungssystems ist ein Kalender, der dir ermöglicht deine organisatorischen Fähigkeiten zu verbessern, indem du mehrere Monate im Voraus planst. Mit dem richtigen System bist du in der Lage, alle individuellen Aufgaben von deiner Master-Liste auf den jeweiligen Tage zu übertragen, an dem du planst, sie abzuschließen.

Der nächste Teil des Systems ist eine tägliche Liste. Diese Tagesliste ist vielleicht das wichtigste Planungsinstrument, das du haben kannst.

Do your thing, not your taxes.
With Kontist.

Learn how

Eine Tagesliste erstellen

Jeder erfolgreicher Unternehmer arbeitet aus einer täglichen Master-Liste. Dies ist das beste Werkzeug, dass jemals für maximale Produktivität entwickelt wurde. Wenn du viele Sachen tun musst und nicht viel Zeit hast, wirst du nur sehr schwer Erfolg haben, wenn du entweder keine Liste hast oder sie nicht verfolgst, wenn du eine hast. Manche Leute widerstehen oft der Idee, alles aufzuschreiben. Infolgedessen finden sie sich ständig abgelenkt durch klingelnde Telefone, Unterbrechungen, unerwartete Notfälle und E-Mail-Anfragen. Wenn du deine Tagesliste erstellst, beginne in dem du jede einzelne Aufgabe notierst, die du im Laufe des Tages abzuschließen beabsichtigst. Durch die Verwendung dieser Liste kannst du deine Effizienz um 25 % steigern, schon am ersten Tag wenn du mit der Liste beginnst. Dies bedeutet, dass du zwei zusätzliche Stunden produktive Zeit in einem 8-Stundentag haben wirst, nur durch Erstellen eine Liste mit Tätigkeiten die du tun musst, bevor du mit der Arbeit beginnst. Aus allen Zeit-Management Methoden ermöglicht dir die Liste am schnellsten Ordnung in dein Chaos zu bringen.

Sobald du mit der täglichen Liste und Arbeit begonnen hast, kommen neue Aufgaben und Verantwortlichkeiten dazu. Telefonanrufe müssen beantwortet werden und die Korrespondenz muss auch erledigt werden. In jedem Fall, schreib sie auf die Liste, bevor du sie tust. Manchmal wird eine Aufgabe oder Nachfrage dringend scheinen, wenn sie kommt. Diese könnte dich von deiner anderen Arbeit ablenken, aber wenn du sie auf die Liste schreibst, erhält sie ihre wahre Bedeutung. Eine Sache die neben deinen anderen Aufgaben und Verantwortlichkeiten aufgeschrieben ist, scheint oft nicht so wichtig wie zunächst gedacht.

Organisieren nach Priorität

Sobald du eine Master-Liste für deine Tages-Aktivitäten erstellt hast, ist der nächste Schritt die Reihenfolge der Tätigkeiten nach der Priorität zu organisieren. Sobald deine Master-Liste organisiert ist, wird sie zu eine Karte die dich von Morgens bis Abends auf die effektivste und effizienteste Weise leitet. Dieser Leitfaden zeigt dir was du tun musst und was mehr oder weniger wichtig ist. Die Liste wird sehr schnell zu einer Gewohnheit die du jeden Tag verwenden wirst. Du solltest Aufgaben erst erledigen, nachdem du sie auf die Liste geschrieben hast, und es in Relation zu den anderen Prioritäten gesetzt hast.

Zeitmanagement-Systeme

Die Vielfalt der heutigen computer- und appgestützten Zeitmanagement-Systeme sind absolut wunderbar und sehr hilfreich. Egal was du tust und in welchem Bereich du aktiv bist, es gibt viele digitale Systeme bzw. Programme, die du auf deinen PC oder dein Smartphone laden kannst, die dir helfen, jeden Bereich deines Lebens zu organisieren.

Allgemeine Tipps:

Neben den verschiedenen Methoden des Zeit-Managements sind auch folgende Tipps sehr hilfreich:

Lerne „Nein“ zu sagen

Wenn du viele zeitliche Verpflichtungen machst, lernst du auch, wie du am besten mit deiner Zeit umgehst. Das kann eine tolle Sache sein. Allerdings, kannst du avuch leicht über Dein Ziel hinausschießen. Irgendwann musst du lernen, Anfragen abzulehnen. Dein Ziel sollte sein, nur die Verpflichtungen zu übernehmen, bei denen du sicher bist, dass du Zeit und wirkliches Interesse hast.

Schlafe mindestens 7-8 Stunden

Einige Leute denken, dass Schlaf zu opfern ein guter Weg ist, produktiver zu sein und ein paar zusätzliche Stunden zu gewinnen. Das ist nicht der Fall. Die meisten Menschen brauchen 7-8 Stunden Schlaf, damit Körper und Geist optimal funktionieren. Du weißt, wenn du genug bekommst. Höre auf deinen Körper und unterschätze nicht den Wert des Schlafs.

Fokussiere Dich auf die Aufgabe!

Schließe alle anderen Browser-Fenster. Lege dein Telefon weg (außerhalb Deiner Reichweite), und stelle es auf lautlos. Finde einen ruhigen Ort um zu arbeiten oder höre Musik, wenn es dir hilft. Konzentriere dich auf diese Aufgabe. Nichts anderes sollte existieren. Tauche in die Sache ein!

Starte früh!

Fast alle von uns sind geplagt von dem Impuls zu zögern. Es scheint so einfach und du schaffst es schließlich auch immer zu erledigen, also warum nicht? Es ist viel angenehmer und weniger stressig, wenn du mit Deiner Aufgabe früh startest. Das ist nicht schwer, wenn du dich nur fest entschliesst, es auch zu tun.

Definiere eine Zeitgrenze, um die Aufgaben abzuschließen!

Statt dich einfach nur hinzusetzen, um an einem Projekt zu arbeiten und nachzudenken :“Ich werde hier sein, bis das fertig ist“, versuche zu denken: „Ich werde drei Stunden lang daran arbeiten“. Die Zeiteinschränkung wird dich zwingen, fokussierter und effizienter zu sein, auch wenn du dich am Ende korrigieren musst und etwas mehr Zeit benötigst.

Nimm dir Zeit für Pausen!

Wenn du von Aufgabe zu Aufgabe eilst, ist es schwer konzentriert und motiviert zu bleiben. Wenn du dir Pausen zwischen den Aufgaben lässt, kannst du deinem Hirn eine kleine Pause gönnen: mache einen kurzen Spaziergang, meditiere oder mache etwas anderes Entspannendes.

Erledige ähnliche Aufgaben direkt nacheinander!

Nehmen wir an, dass du an einem bestimmten Wochenende zwei Programmieraufgaben machst, drei Essays schreibst und zwei Videos erstellen musst. Anstatt diese Aufgaben nach deinem Gefühl anzupacken, gruppiere besser die gleichen Aufgaben und erledige sie nacheinander. Verschiedene Aufgaben verlangen unterschiedliche Denkweisen, sodass es sinnvoll ist, deinem Geist zu ermöglichen, weiterhin mit seiner aktuellen Denkweise zu arbeiten, anstatt sich unnötigerweise auf etwas Neues einlassen zu müssen.

Vielleicht ist das Wichtigste, sich zu erinnern, ruhig zu bleiben. Das Gefühl von zu vielen Aufgaben überwältigt zu sein, kann sehr stressig sein. Denke immer daran, dass die Welt wahrscheinlich nicht untergehen wird, wenn du deine Aufgaben des Tages nicht geschafft hast, oder sie auf den nächsten Tag verschiebst, vor allem, wenn du sinnvoll priorisiert hast. Nach Hause zu gehen oder früh schlafen zu gehen, sodass du für morgen fit bist, kann eine viel bessere Wahl sein, als eine selbstauferlegte oder externe Frist zu einzuhalten, die nicht einmal so wichtig ist. Nehme dir einen Moment Zeit und betrachte dein Leben und Prioritäten, und du könntest feststellen, dass sich die Ansicht ganz wesentlich ändert.