facebook-pixel

Die 10 verrücktesten Geschäftsideen, die tatsächlich erfolgreich wurden

Über Nacht reich werden verlangt zumeist ein paar Jahre harte Arbeit im Voraus, was aber wenn es nicht so sein muss?

Wenn wir uns an FidgetSpinner oder PokemonGo erinnern, oder für die etwas Älteren: Tamagotchis - sie waren ein richtiger Express-Erfolg und haben den Machern einen sehr guten Profit eingebracht.

Wir haben für dich die 15 verrücktesten Geschäftsideen die tatsächlich erfolgreich wurden herausgesucht und bei manchen konnten wir auch nur den Kopf schütteln.

1. Designer Brillen für Hunde - Doggles

15-verrueckte-geschaeftsideen-die-tatsaechlich-erfolgreich-wurden

Quelle: https://woof.doggles.com/ UV Schutz für den besten Freund des Menschen der auch gut aussieht ist ein super Verkaufsargument für alle Hundeliebhaber. Die Gründerin Jill Doyle macht damit satte 5.000.000 USD Einnahmen pro Jahr. Ich frage mich nur wie Hunde bislang ohne UV Schutz ausgekommen sind :).

2. Kartoffelbriefe von Potato Parcel.

15-verrueckte-geschaeftsideen-die-tatsaechlich-erfolgreich-wurden

Quelle: https://potatoparcel.com/

Papier ist sowas von gestern wenn es um Briefe geht. Nach jahrhundertelanger Nutzung wurde es erst durch Emails, dann durch Kartoffeln ersetzt. Das einzige Problem bei der Kartoffelpost sind natürlich die Briefkästen… aber das lösen die auch noch.

In 2015 gegründet, wurde die Website sehr schnell zu einem Hit auf Reddit und Imgur, schon in den ersten Monaten warf das Projekt 10.000 USD - 15.000 USD Profit ab. Da für den Gründer der Arbeitsaufwand nach kurzer Zeit schon zu viel wurde (tausende Kartoffeln pro Monat beschreiben ist auch nicht einfach), hat er sich für den schnellen Exit nach nur 3 Monaten entschieden und die Website für 40.000 USD im August 2015 über Flippa verkauft. Der neue Inhaber hat das Angebot erweitert und macht mit der Kartoffelpost jetzt ca. 25.000 USD / Monat Gewinn, das nenne ich mal eine gute Investition.

3. Frische Luft aus der Flasche - Vitality Air

Ich kann mir wirklich nicht vorstellen wie der Gedankengang der Gründer zu der Idee war, frische Luft aus den Rocky Mountains in verschließbare Tüten zu füllen und per Ebay für 1 USD pro Tüte zu verkaufen. Aber wie auch immer der Gedanke dahinter war, es ist trotzdem zu einem erfolgreichen Geschäft geworden.

Heute verkauft die Firma frische und aromatisierte Luft in Druckbehältern zu Preisen von 20 USD bis 32 USD pro Flasche. Bis 2016 hat Vitality Air so mehr als 12.000 Flaschen nur in chinesischen Großstädten verkaufen können.

4. Vegane Kondome… - Einhorn Kondome

Wieso sollte die schönste Nebensache der Welt nicht auch nachhaltig, fair und vegan sein? Genau das haben sich Waldemar Zeiler und Philip Siefer 2015 gedacht, und haben zum Crowdfunding aufgerufen. Ein Jahr später ist das vegane Kondom in über 1200 DM Filialen in Deutschland verfügbar. Mit über 2.000.000 verkauften Kondomen wurde der Umsatzmeilenstein von einer Million Euro schon 2016 geknackt, und die deutsche Startup Szene hat eine weitere exotische Geschichte, von der sie berichten kann.

5. Von Veganen Kondomen auf Vegane Gabelbeine - LuckyBreak

Ken Ahroni fand es unfair dass bei einem Thanksgiving Dinner nur 2 Leute die Möglichkeit hatten das Gabelbein zu brechen um sich etwas zu wünschen. Und außerdem, was sollen diejenigen machen, die gar keinen Truthahn essen?

Kein Fleisch, kein Wunsch?

Die Firma LuckyBreak stellt täglich ca. 30.000 Plastikgabelbeine her und macht damit tatsächlich über 2.500.000 USD Einnahmen pro Jahr.

6. Briefe vom Weihnachtsmann - SantaMail

10-verrueckte-geschaeftsideen-die-tatsaechlich-erfolgreich-wurden

Quelle: https://santamail.org/

Jedes Kind liebt den Weihnachtsmann und sehr viele wollen ihre Wunschzettel auch persönlich an ihn schicken, aber was wenn sich der Weihnachtsmann persönlich bei den Kindern meldet?

In 2002 hat die Firma SantaMail eine Adresse am Nordpol registriert und verschickt von dort personalisierte Briefe vom Weihnachtsmann an die Kinder. Die Eltern können die Firma engagieren und zu einem Preis von 10 USD pro Stück, erhält ihr Kind einen indivuduellen Brief vom Weihnachtsmann.

Bis dato hat die Firma so über 500.000 Briefe verschickt.

7. Ein Stein als Haustier, wieso nicht? - PetRock

10-verrueckte-geschaeftsideen-die-tatsaechlich-erfolgreich-wurden

Quelle: http://www.petrock.com/product_landing.php

Noch vor Pokémon, Tamagotchi oder sogar Chia Pet gab es den Pet Rock. Bei einer Unterhaltung mit seinen Freunden über Haustiere, fiel Gary Dahl auf, dass das einfachste Haustier ein Stein wäre. Kurz darauf, im Jahr 1975, fing Gary Dahl an einfache Kieselsteine in eine Box mit Luftlöchern zu verpacken. Er schrieb dazu auch einen Erziehungsleitfaden für die “Haustiere”, das Produkt wurde schnell zu einem Hit und wurde in 2 großen Einkaufsketten distribuiert. Bis Ende 1975 hatte Gary mit seinen “Haustieren” schon die erste Million verdient.

Im Folgejahr flachte das Interesse ab und mit Folgeprodukten konnte Gary auch niemals an den Erfolg des Pet Rock anknüpfen.

Seit 2012 wird der Pet Rock von einer anderen Firma wieder hergestellt und verkauft.

8. Ein Pixel ein Dollar… so macht Werbeplatz verkaufen Spass! - Die Milliondollarhomepage

10-verrueckte-geschaeftsideen-die-tatsaechlich-erfolgreich-wurden

Quelle: http://www.milliondollarhomepage.com/

Alex Tew wollte 2005 eigentlich nur genug Geld verdienen um sein Studium zu bezahlen. Zu diesem Zweck hat er eine Website erstellt die 1000x1000 Pixel groß war, auf dieser hat er dann Blöcke á 10x10 Pixel zum Preis von 1 USD das Pixel angeboten, im Preis inbegriffen war ein Link auf dem Bild im Pixelblock und ein “on hover” Slogan.

Die Website ging am 26.08.2005 live und schon am 1. Januar 2006 wurde ein Block mit den letzten 1000 Pixel auf Ebay zur Versteigerung angeboten. Er erzielte einen Preis von 38.000 USD, was den Gesamtverdienst der MillionDollarHomepage auf 1.037.000 USD brachte.

Wahnsinn, oder?

9. Lass deine Feinde glitzern! - Glitter for your enemies

Demetri Martin, ein US Comedian, meinte schon: ”Glitter is the herpes of craft supplies” und so dachte sich Mathew Carpenter, ein 22 Jahre alter Australier,:”Wie cool wäre es seinen Feinden anonym eine Glitzerbombe zukommen lassen zu können?”. Er entwickelte kurzerhand eine Tube mit einem Federmechanismus, die sobald die aufgemacht wird, Glitzer in die Luft schmeißt (und auf die Person die sie aufmacht natürlich). Jeder der schon mal eine Karnevalsfeier in seiner Wohnung gefeiert hat, weiß wie schwer Glitzer zu weg zu machen ist. Ein Staubsauger hilft da nur bedingt.

Vier Tage nach der Gründung der Website, war diese auch schon der neuste Trend auf Reddit und Imgur. Schnell hatte Matthew schon 20.000 USD an Bestellungen, jedoch nicht genug Zeit / Arbeitskraft diese rechtzeitig zu liefern. Erst bat er seine Kunden dieses “schreckliche Produkt” nicht mehr zu bestellen, danach hat er die Bestellfunktion ganz ausstellen müssen. Schon eine Woche später fand sich die Website bereits zum Verkauf auf Flippa, wo sie in einer Woche zu einem Preis von 85.000 USD verkauft wurde.

10. Gumibären mal ganz anders - DicksByMail

10-verrueckte-geschaeftsideen-die-tatsaechlich-erfolgreich-wurden

Quelle: https://dicksbymail.com/

Was als ein Witz bei seinem Bartenderjob anfing, endete in einer der turbulentesten live Business Geschichten, die das Internet bis dato gesehen hat.

Am 4. März 2015 saß Brady Grumpelt halb angetrunken zu hause und kaufte sich die Domain “DicksByMail.com”. Die Idee war, dass jeder dort für 20 USD eine Tüte phalusoider Gummibären anonym an eine Adresse verschicken kann, die Tüte kam mit einer A4 Seite auf der die Instruktion zum Verzehr besagten Inhaltes stand.

“Eat a bag of Dicks”

Als einer seiner Freunde eine der ersten Bestellungen erhielt und Bilder von dieser auf Imgur postete, drehten die Leute komplett durch und wollten alle eine solche Bestellung machen.

Von Imgur kam die Geschichte schnell zu Reddit und wurde dort tausende Mal mit einem Upvote belohnt.

Grumpelt erhielt am ersten Tag Bestellungen im Wert von 1000 USD, am zweiten im Wert von 20.000 USD und am dritten im Wert von 80.000 USD und es ging immer so weiter.

Da Grumpelt selber ein sehr aktiver Redditnutzer ist (mit dem Benutzernamen), konnten alle fast im live Takt alles miterleben - von den ersten Bestellungen bis zu der Frage: “Wie werde ich die Einnahmen versteuern? Ich habe doch noch keine Firma!”

Hätte er doch [Kontist]( https://kontist.com ] genutzt, oder?

Damit hätte er auch live verfolgen können wie viel Geld ihm bleibt und wieviel dem Staat zustehen..

Kurze Zeit später verkaufte Grumpelt aber auch die Website für einen 6-Stelligen Betrag und einen Teil des Profits bei jedem Verkauf. Die ganze Geschichte könnt ihr hier lesen .

Fazit

Wie du gesehen hast, sind ziemlich viele völlig verrückte Ideen erfolgreich geworden. Einige Ideen sind einfach aus einer Laune heraus entstanden und haben sich als sehr lukrativ herausgestellt. Also, wenn du eine coole Idee hast: leg los und setz sie um!

Um wenn du Hilfe brauchst rund um die Themen Selbständigkeit, Banking, Steuern und Finanzen, dann schau mal im Kontist Blog nach, dort gibts Hilfestellungen zu deinen Fragen. Und ein kostenloses Geschäftskonto für Selbständige gibt hier