facebook-pixel
Mann mit blauem Anzug am Geldautomaten ist sich unsicher, welche Gebühren beim Geldabheben im Ausland entstehen.

Welche Gebühren entstehen beim Geldabheben am Geldautomat?

Wenn du Geld an fremden Geldautomaten abhebst, werden eigentlich immer Gebühren berechnet. Heutzutage verlangen auch immer mehr Banken Gebühren von den eigenen Kunden, wenn sie Geld an einem Geldautomaten abheben möchten. In diesem Artikel wirst du alles über die Gebühren die bei Nutzung des Geldautomaten entstehen können herausfinden.

Gebühren auch bei der eigenen Bank

Die Sparkassen sowie auch die Raiffeisen- und Volksbanken setzen langsam die kostenlose Nutzung des Geldautomaten auch für die eigenen Kunden ab. Für die Nutzung berechnen die meisten eine Gebühr. Dazu gehören schon mehr als 40 Sparkassen und 150 Raiffeisen- und Volksbanken. Die Gebühr für die Nutzung des eigenen Geldautomaten hängt vom Kontomodell ab und beträgt zwischen 0.19 und 1 Euro je Abhebung. Die Regelung der Gebühren kann sich aber sehr stark von Bank zur Bank unterscheiden. Zum Beispiel ermöglichen manche Sparkassen ihren Kunden eine gewisse Anzahl von Freiabhebungen monatlich. Wenn du die Freiabhebungen alle in Anspruch nimmst, werden dir erst dann Gebühren für weitere Barauszahlungen berechnet. Es gibt aber auch Sparkassen, die Gebühren schon von der ersten Abhebung verlangen. Manche Raiffeisen- und Volksbanken berechnen Gebühren für die Abhebung zu einer bestimmten Zeit, wie zum Beispiel in der Mittagszeit oder außerhalb der Geschäftszeiten. Du solltest dir das Preis- und Leistungsverzeichnis deiner Bank gut ansehen, da du dort alle Informationen bezüglich der Gebühren finden kannst.

Gebühren bei Kontist

Möchtest du mit deiner Kontist Karte Geld abheben, entstehen Kosten von 2 Euro ( In Einzelfällen kann es zu Fremdgebühren der Betreiber kommen, diese müssen aber vorab angezeigt werden). Solltest du Geld in einer Fremdwährung abheben wollen, bezahlst du 1,7% des abgehobenen Betrags für den Bargeldbezug. Grundsätzlich solltest du dir als Selbständiger immer gut überlegen, ob es Sinn macht mit viel Bargeld zu hantieren. Schliesslich bist du dazu verpflichtet ein Kassenbuch über all deine Einnahmen, die du erhälst und über alle deine Ausgaben, die du tätigst, zu führen. Und dies ist wirklich kein großer Spaß. Also zahl lieber häufiger mit deiner (Kontist) Karte und komm in den Genuß eines einfachen Ein- und Ausgabenmanagements. Das Finanzamt wird es Dir auch danken, wenn sich deine Bargeldzahlungen auf ein Minimum beschränken.

Weisst du eigentlich, was das Kontist Konto ist? Das Kontist Geschäftskonto ist eine Konto-App, das nicht nur ein normales Konto ist (natürlich mit normalen Bankingfunktionen wie u.a. Daueraufträgen), sondern auch ein intelligentes Finanzmanagement integriert hat. Du kannst mit dem Konto deine Transaktionen kategorisieren und direkt mit deiner Buchhaltung synchronisieren, deine Steuern berechnen und sie gleich verwalten. Somit hast du immer den perfekten Überblick über alle deine Ausgaben und Einnahmen.

Eine Liste der Sparkassen, die für eine Abhebung Gebühren verlangen:

Gebühr
Sparkasse Wittgenstein1,00 € (5 frei)
Sparkasse Rottal-Inn0,50 € (2 frei)
Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld0,50 € (2 frei)
Stadtsparkasse Hilchenbach0,45 € (5 frei)
Sparkasse Tauberfranken0,40 € (5 frei)
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien0,40 € (3 frei)
Sparkasse Hanauerland0,40 € (5 frei)
Sparkasse Höxter0,40 € (5 frei)
Sparkasse Vest Recklinghausen0,39 € (3 frei)
Sparkasse Schaumburg0,35 € (6 frei)
Sparkasse Niederbayern Mitte0,35 € (5 frei)
Sparkasse Westholstein0,35 € (5 frei)
Sparkasse Passau0,35 € (5 frei)
Kreissparkasse Kelheim0,35 € (3 frei)
Sparkasse Elbe-Elster0,30 € (5 frei)
Sparkasse Bayreuth0,30 € (bei Abhebungen an anderen Sparkassen-Automaten)
Stadtsparkasse Bad Honnef0,30 € (5 frei)
Sparkasse Marburg-Biedenkopf0,30 € (5 frei)
Kreis- und Stadtsparkasse Dinkelsbühl0,30 € (5 frei)
Kreis- und Stadtsparkasse Erding - Dorfen0,29 € (4 frei)
Sparkasse Heidelberg0,15 € ( 5 frei)
Sparkasse Burbach-Neunkirchen0,40 € (5 frei)
Sparkasse Dillenburg0,40 € (5 frei)
Stadtsparkasse Grebenstein0,50 €
Stadtsparkasse Bad Sachsa0,50 €
Sparkasse Rastatt-Gernsbach0,46 €
Sparkasse Aurich-Norden0,45 €
Sparkasse Vorpommern0,40 €
Kreissparkasse Verden0,40 €
Harzsparkasse0,40 €
Sparkasse Neckartal-Odenwald0,40 €
Kreissparkasse Heidenheim0,40 €
Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden0,39 €
Kreissparkasse Ahrweiler0,35 €
Stadtsparkasse München0,30 €
Kreissparkasse Ravensburg0,30 €
Kreissparkasse Euskirchen0,30 €
Sparkasse Muldental0,30 €
Förde Sparkasse0,25 €
Sparkasse Pfullendorf-Messkirch0,19 €

Quelle: www.biallo.de / Stand: März 2017

Falls du mit den Gebühren bei deiner Bank nicht zufrieden bist, kannst du einfach zu einer günstigeren Bank wechseln und dort ein Girokonto eröffnen. Manche Banken bieten sogar den Service an, das Konto für dich zu wechseln, und erledigen damit den Großteil der Aufgaben. In unserem Blog Post Wie kann ich schnell und einfach mein Konto wechseln? erfährst du wie ein Wechsel schnell und einfach geht.

Gebühren am Geldautomaten bei einer fremden Bank

Auch wenn dir deine Bank vielleicht keine Gebühren für die Nutzung des Geldautomaten berechnet, können hohe Gebühren bei einer Geldabhebung bei Fremdbanken entstehen. Die Höhe dieser Gebühren ist nicht einheitlich festgestellt. Im Jahr 2011 haben sich die Privatbanken auf ein Höchstbetrag von 1,95 Euro bei Fremdabhebungen geeinigt, aber heutzutage haben manche Banken wie die Commerzbank oder die Deutsche Bank diese Gebühr auf knapp 4,90 Euro erhöht. Dieser Initiative haben sich Volksbanken und Sparkassen nicht angeschlossen und bestimmen ihre Gebühren selbst. Bei Sparkassen liegt die Gebühr am Geldautomaten zwischen 4 und 4,50 Euro.

Vor einem Geldautomaten steht ein Mann mit weiblicher Begleitung und möchte Geld abheben.

Hohe Gebühren bei Spezialanbieter von Geldautomaten

Heutzutage gibt es immer weniger Bankfilialen und immer mehr Geldautomaten von spezialisierten Anbietern. Du triffst sie regelmäßig in Einkaufszentren, Einkaufsstraßen, Restaurants und Hotels oder auch bei Tankstellen. Zu die Spezialanbietern gehören:

  • Cardpoint : In Deutschland gibt es schon über 1.000 Geldautomaten von diesem amerikanischen Anbieter.
  • Euronet : Auch ein amerikanischer Anbieter mit über 1.000 Geldautomaten deutschlandweit und über 18.000 Geldautomaten weltweit.
  • IC Cash Services : Ein Anbieter aus Deutschland mit über 700 Geldautomaten
  • NoteMachine : Ein Anbieter aus Großbritannien mit über 700 Geldautomaten deutschlandweit. Weltweit haben sie mehr als 7.000 Geldautomaten.

Abhängig vom Standort liegen die Geldautomat-Gebühren bei bis zu 7,99 Euro. Das heißt, wenn du zum Beispiel eine Transaktion von 60 Euro machst, wird dein Konto mit fast 68 Euro belastet.

Seit dem Jahr 2011 haben die Banken die Pflicht, die Benutzer über die Geldautomat-Gebühren zu informieren. Diese Pflicht haben auch Spezialanbieter von Geldautomaten. Hier ist aber Vorsicht geraten, da die Gebühr erst später, nach Eingabe der PIN oder Auswahl des Geldbetrags angezeigt wird. Nimm dir deshalb immer Zeit, alles durchzulesen, bevor du das Geld abhebst. Du kannst den Vorgang immer noch abbrechen und dir eine günstigere Alternative suchen. Es liegt an dir, ob du die Gebühren von 4 bis 8 Euro in Kauf nehmen willst.

Übersicht über die Gebühren für die Nutzung von Geldautomaten von verschiedenen Kreditinstituten:

Kontist - Banking for freelancers

Do your thing, not your taxes

Learn more
Anzahl eigener GeldautomatenDirektes Kundenentgelt für fremde Girocards (Euro)
BBBank2293,90 €
Berliner Sparkasse6204,95 €
Berliner Volksbank3753,95 €
BW Bank2854,55 €
Commerzbank2.4193,90 - 4,90 €
Degussa Bank2493,95 €
Deutsche Bankrund 2.0003,95 €
DKB231,95 €
Dortmunder Volksbank1173,95 €
Frankfurter Sparkasse2094,50 €
Hamburger Sparkasse3604,75 €
Hamburger Volksbank1272,95 - 5,95 €
Hypovereinsbankrund 1.0003,95 €
ING-Diba1.2001,95 €
MBS in Potsdam2204,80 €
Münchner Bank1263,95 - 4,95 €
Postbank2.3703,95 €
Santander Bank1903,75 €
Santander Consumer Bank1703,75 €
Sparda Baden-Württemberg1333,50 €
Sparda Berlin1934,90 €
Sparda West1693,95 €
Sparkasse Hannover2224,00 €
Sparkasse KölnBonn3621,95 - 4,95 €
Sparkasse Mainfranken Würzburg2293,90 €
Stadtsparkasse München2303,95 €
Targobank7253,85 €
Volksbank Mittelhessen1964,95 €
Volkswagen Bank/Audi Bank321,95 €

Quelle: www.test.de

Einige Banken haben sich in einem Verbund zusammengeschlossen, um auf diese Weise geringere Gebühren zu ermöglichen. Wenn du also Geld bei einer Bank abhebst, die mit deiner Hausbank in einem Verbund ist, werden dir in der Regel keine Gebühren berechnet. Je mehr Banken sich in dem Verbund zusammenschließen, desto größer wird die Anzahl der kostenlosen Geldautomaten. Sparkassen stellen ihren Kunden mehr als 25.700 Geldautomaten deutschlandweit zur Verfügung. Cash Group Kunden können immerhin 9.000 Automaten der Commerzbank, Berliner Bank, Deutsche Bank, comdirect, norisbank, Postbank, HypoVereinsbank ohne Gebühren nutzen. Der CashPool-Verbund hat circa 3.000 Geldautomaten. Dazu gehören die Santander Bank, die Sparda-Banken und die TARGOBANK. Das BankCardServiceNetz der Raiffeisen- und Voklsbanken haben über 19.200 Geldautomaten. Einige Banken geben dir neben der Girokonto-Karte auch eine zusätzliche Kreditkarte, mit der du kostenlos Geld an Geldautomaten abheben kannst, die mit einem Visa-Zeichen gekennzeichnet sind.

Globus und Bilder mit Landkarten für die Visualisierung von Finanzgeschäften ins Ausland.

Hohe Gebühren beim Abheben im Ausland

Wenn du Geld im Ausland abheben musst, kann es sehr teuer werden. In diesem Fall erheben viele Kreditinstitutionen hohe Gebühren. Dies kann man meistens auch nicht auf den ersten Blick erkennen, da sich das Entgelt im Umrechnungskurs verbirgt. Deshalb ist es empfohlen, dass du dich, bevor du ins Ausland fährst, bei deiner Bank darüber informierst, welche Möglichkeiten du dort hast. Manche deutsche Banken haben eine Kooperation mit Banken im Ausland und ermöglichen dir so kostenfreie Geldabhebung am Geldautomaten dieser Partnerbanken. Zum Beispiel gibt es die Global ATM Alliance, zu welcher die Deutsche Bank, Barclays und die Bank of America gehören. Falls du Kunde bei einer diesen Banken bist, kannst du ohne Gebühren Geld an Geldautomaten aller teilnehmenden Kreditinstituten abheben, egal wo du dich befindest.

Um hohe Gebühren am Geldautomaten zu vermeiden, solltest du Folgendes beachten:

Wenn du das Konto wechselst, wird es sich für dich lohnen mehr Informationen über Geldautomaten, die du in deiner Umgebung oder am Arbeitsplatz finden kannst, zu suchen. Auf diese Weise kannst du Banken in deiner Nähe, die Gebühren an Fremdautomaten berechnen, vermeiden. Überprüfe ob sich deine Bank einem Bankverband angeschlossen hat. Falls dies so ist, kannst du abhängig von dem Verbund an mehr Automaten kostenlos Geld abheben. Direktbanken, die kein eigenes Filialnetz haben, ermöglichen ihren Kunden üblicherweise gebührenlose Geldabhebung an Geldautomaten mit einer Kreditkarte. Manche bieten diese Dienstleistung auch im Ausland an. Falls du keine Alternative hast und Geld an einem Fremdautomaten abheben musst, ist es am besten einen höheren Betrag zu wählen. Auf diese Weise wird der prozentuale Gebührenanteil des abgehobenen Gelds gering gehalten. Der Geldautomat ist nicht der einzige Ort wo du Geld abheben kannst. Bargeld kannst du auch in Supermärkten, Baumärkten oder Tankstellen, mit deiner ec-Karte abheben und meistens sogar kostenlos. Jedoch wird oft zuerst ein Mindesteinkaufswert vorausgesetzt, um kostenlose Geldabhebung zu ermöglichen. Um sicher zu sein, frage am Besten beim Kassierer nach, ob diese Dienstleistung mit irgendwelchen Kosten verbunden ist.

Fazit:

Die meisten Menschen denken überhaupt nicht nach, wenn sie zum Geldautomaten gehen und betrachten es als selbstverständlich. Jedoch kann auch ein „kostenfreies“ Girokonto sehr schnell teuer werden, wenn man nicht vorsichtig ist. Deshalb solltest du immer darauf achten, in welchem Verbund deine Bank ist und bei welchen Banken du kostenfrei Geld abheben kannst. Auf diese Weise kannst du viel Geld sparen.