facebook-pixel
Geschäftsmann am Computer, beantragt die Steuernummer bei der Finanzbehörde.

Wie kann ich eigentlich eine Steuernummer beantragen?

Jede Person in Deutschland bekommt eine Steuernummer. Mit diese Nummer wird also jede Person und jedes Unternehmen eindeutig gekennzeichnet und sie sollte auf jedem wichtigen Dokument, wie zum Beispiel der Rechnung oder Steuererklärung, zu finden sein. Wenn es die Steuernummer nicht gäbe, wäre das Finanzamt nicht in der Lage, seine Arbeit ohne großen Aufwand und logistisches Durcheinander zu erledigen.

Für dich als Selbständiger, ist es wirklich wichtig eine Steuernummer zu beantragen. Denn ohne eine Steuernummer kannst du auch keine Rechung schreiben! Aber lies im Folgenden mehr dazu, für wen die Steuernummer wichtig ist und warum und wie du sie beantragen kannst.

Wie kannst du die Steuernummer beantragen?

Die Steuernummer zu beantragen ist ganz leicht -einfach online bei deinem zuständigen Finanzamt. Es ist nicht wichtig, ob du Freiberufler oder Selbstständiger bist. Wenn du ein Gewerbe angemeldet hast, wird dir das Finanzamt die Steuernummer automatisch zusenden.

Nachdem du die Steuernummer beantragt hast, wirst du automatisch Post vom Finanzamt bekommen. Das Finanzamt wird dir einen Fragebogen zuschicken. Das Dokument nennt sich "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung" und kann auch online heruntergeladen werden: Fragebogen zur steuerlichen Erfassung . In diesem Fragebogen musst du eintragen, welchen Gewinn du erwartest und wie hoch du den Umsatz einschätzt. Die Antwort des Finanzamts mit der Steuernummer kannst du nach 2 bis 6 Wochen erwarten. Es ist sehr wichtig zu beachten, dieses Formular auch persönlich zu unterschreiben, da es ungültig ist wenn die Unterschrift fehlt und sich dann die Zeit, bis du eine Steuernummer bekommst, nur unnötig verlängert.

Wo findest du die Steuernummer?

Die Steuernummer besteht aus verschiedenen Codes. In Deutschland besteht sie aus 13 Ziffern, wovon die ersten 4 auf das Bundesfinanzamt hinweisen. Wenn du deine Steuernummer herausfinden willst, kannst du einfach auf deinem letzten Einkommenssteuerbescheid nachsehen. Dort kannst du sie oben rechts finden. Wenn du diesen Bescheid nicht hast, kannst du auch einfach das Finanzamt anrufen und dich dort erkundigen. Wenn du eine Steuererklärung machen musst und noch keine Steuernummer hast, kannst du sie auch ohne die Nummer machen und das Finanzamt wird dir später eine Nummer zuordnen.

Die Steuernummer ist allerdings nicht zu verwechseln mit der individuellen Steueridentifikationsnummer, die wirklich jede (Privat-)Person in Deutschland hat und die auch lebenslang gültig ist. Diese wurde erst 2007 eingeführt und wird direkt nach der Geburt zugeteilt bzw. wurde allen älteren Bürgern der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2007 zugeordnet.Möchtest Du mehr erfahren? Lies unseren Blog Post dazu: Was ist die Steueridentifikationsnummer?

Geschäftsmann mit schwarzen Haaren macht sich Gedanken über seine Steuern.

Wer braucht eine Steuernummer?

Die Steuernummer muss auf jedem offiziellen Schreiben drauf sein, besonders bei der Einkommenssteuererklärung. Weiterhin müssen auch alle Rechnungen diese Nummer beinhalten. Jeder Arbeitgeber muss die Steuernummer seiner Angestellten wissen, da er die Lohnsteuer für den Arbeitnehmer schließlich abführen muss. Deshalb ist diese Nummer auch in der Lohnsteuerkarte zu finden (oben rechts). Falls du aber mit deinem Job nicht mehr als 450 Euro verdienst, musst du auch keine Steuernummer angeben, da für diesen Lohn keine Steuer fällig sit.

Jede Person die sich Selbstständing machen will, braucht eine Steuernummer. Dies ist recht logisch, da du als Selbstständiger natürlich Steuern abführen musst. Diese Nummer musst du bei jedem Zahlungsverkehr angeben.

Du solltest dich nicht wundern, falls die Bank nach deiner Steuernummer fragt. Dies könnte sie zB. Machen wenn es um einen Freistellungsauftrag geht. Jedes Jahr müssen Banken eine Auskunft darüber geben, ob du die Grenze der Freistellungsaufträge eingehalten hast.

Für den Fall, dass du Kinder hast, benötigst du für die BEantragung des Kindergeldes auch deine Steuernummer. Durch die eindeutige Steuernummer will der Staat verhindern, dass das Geld doppelt bzw. zu viel ausgezahlt wird. Falls du dich weigern willst, kriegst du auch kein Kindergeld. Das Kindergeld kann nur nach Eingabe der Steuernummer ausgezahlt werden. Es wird sowohl die Steuernummer der Eltern als auch die der Kinder benötigt. Dieses Gesetz gilt seit Januar 2016.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Steuernummer und die Steuer-Identifikationsnummer vollkommen verschiedene Nummern bzw. Nachweise sind. Da die Steuernummer bald abgeschafft werden soll, solltest du dich um eine Steuer-ID kümmern, falls du diese schon nicht hast. Jedoch kann immer noch die Steuernummer für alle Anfragen verwendet werden (Lohnsteuer, Einkommensteuer, Gewerbe- und Umsatzsteuer). Mit der Steuernummer, kannst du dich auch als Unternehmer ausweisen.

Steuernummer für Gewerbetreibende

Wer in die Welt der Selbstständigkeit eintreten möchte, der muss sich der Pflichten des Unternehmers schnell bewusst werden und alle notwendige Planungen angehen. Eine der wichtigsten Sachen für Existenzgründer ist die Steuernummer, die der Unternehmer bei der zuständigen Finanzbehörde beantragen muss. Zu welche Finanzbehörde du gehen musst, hängt vom Firmensitz deines Unternehmens ab. Schon am Anfang wirst du einen Fragebogen erhalten, in den du deine persönlichen Daten und den Umfang der gewerblichen Tätigkeit eintragen musst. Das Finanzamt will auch wissen, wie hoch deine erwarteten Gewinne und der Umsatz sind. Es ist dringend empfohlen, sich in diesem Schritt Hilfe von einem professionellen Steuerberater zu holen. Die Steuernummer, die du vom Finanzamt daraufhin bekommst, musst du auf allen deinen Rechnungen angeben. Dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Als Alternative zur Steuernummer, kannst du auch die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer angeben, die du erhalten wirst, falls du auch mit anderen europäischen Ländern handelst. Alles was du über die Umsatzsteuer und Umsatzsteuererklärung wissen musst, kannst du in unserem Blog Post Umsatzsteuererklärung finden. Allerdings kannst du diese Nummer ohne eine Steuernummer nicht zugeteilt bekommen, sodass die Beantragung der Steuernummer sehr wichtig für Unternehmer ist.

Ein wichtiger Tipp für alle Selbständigen

Du startest mit deinem eigenen Business, beantragst nun deine Steuernummer und solltest auch von Anfang an deine Finanzen gut im Griff haben. Dazu zählt auch, dass du ein eigenes Geschäftskonto haben musst. Sicherlich denkst du, dass du am Anfang doch einfach dein Privatkonto nutzen kannst. Lass dir von uns den Tipp geben, dass dies keine gute Idee ist. Erstens mögen das die Banken gar nicht, wenn du dein privates Konto plötzlich für deine selbständige Tätigkeit nutzt ( und ja, sie werden es früher oder später bemerken!) und werden dich darauf hinweisen, dass die Nutzung für geschäftliche Aktivitäten nicht erlaubt ist. Natürlich werden sie dir anbieten bei ihnen ein kostenpflichtiges Geschäftskonto zu eröffnen (und die Gebühren sind in der Regel recht hoch im Vergleich zu Privatkonten). Außerdem verlangt auch das Finanzamt eine klare Trennung deiner privaten von deinen geschäftlichen Finanzen. Möchtest Du mehr dazu erfahren? Dann lies unseren Blog Artikel Muss man als Selbständiger eigentlich ein Geschäftskonto führen? Oder reicht ein Privatkonto? .

Jetzt fragst du dich wahrscheinlich: “Wo kann ich ein gutes und kostengünstiges Geschäftskonto eröffnen?” Kennst du das Geschäftskonto von Kontist ? Kontist ist eine Konto-App, die neben den normalen Funktionen eines Geschäftskontos ein intelligentes Finanzmanagement integriert. Neben den klassischen Bankvorgängen (wie zB. Überweisungen/ Daueraufträgen) hast du die Möglichkeit deine Transaktionen zu kategorisieren, deine Buchhaltung zu integrieren, deine Steuern zu berechnen und diese zu verwalten. Und natürlich hast du immer die 100%-ige Transparenz über alle deine Ausgaben und Einnahmen.

Wie kann ich eigentlich eine Steuernummer beantragen? - Fazit!

Wenn man das Wort „Steuernummer“ hört, kann das für manche Leute beängstigend klingen. Es gibt viele Menschen die sich vor den Arbeitsschritten und langen Prozessen, um an eine Steuernummer zu beantragen, fürchten. Dabei stellt die Steuernummer eine sehr gute und nützliche Sache dar und nicht nur ein notwendiges Übel. Dein Gewerbe anmelden musst du ja sowieso. Sei es beim Gewerbeamt oder nur beim Finanzamt (möchtest du ganz genau erfahren, wie das funktioniert? Wir haben die perfekte Übersicht für dich: Gewerbe anmelden - Schritt für Schritt zum eigenen Gewerbe . Nachdem du die Anmeldung vorgenommen hast, erledigt das Finanzamt sowieso fast die ganze Arbeit bei der Steuernummer-Erteilung. Es ist nur wichtig, dass du alle vorgegebenen Fristen und Regeln einhältst. Auf diese Weise wirst du Probleme mit dem Fiskus vermeiden.

Do your thing, not your taxes.
With Kontist.

Learn how
Kontist mobile app